Jahresrückblick und Ausblick auf HR Events 2018

von Franziska Mann

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu und wir blicken auf ein sehr spannendes und ereignisreiches  Jahr zurück und werfen gleichzeitig einen Blick auf die kommenden HR Events 2018.

Gerne möchten wir deshalb in diesem Beitrag in einem Jahresrückblick auf ausgewählte Veranstaltungen, Auszeichnungen und Themen zurückblicken. Gleichzeitig ist unsere Vision die Gestaltung partizipativer und wertschätzender Arbeitswelten mit Hilfe digitalisierter Feedbackinstrumente, so dass ein Ausblick auf HR Events 2018 natürlich nicht fehlen darf.

Unzählige innovative Veranstaltungsformate im vergangenen Jahr

Auch in diesem Jahr wirkten wir auf unzähligen Veranstaltungen mit, um mit Kunden, Interessenten und anderen HR Startups ins Gespräch zu kommen und unser Wissen und unsere Visionen zu teilen. Auch der fachliche Austausch kam dabei nie zu kurz, so dass wir auf intensive Monate zurückblicken.

Im März stellten wir uns beispielsweise zusammen mit den TeilnehmerInnen des DGFP Kompetenzforum Digital HR Fragen rund um die die Digitalisierung von HR: Welche Chancen können darin liegen und wie können digitale Instrumente sinnvoll eingesetzt werden? In unserem Beitrag zum Thema “So können IT-Anwendungen die HR-Arbeit transformieren” gingen wir auf drei wichtige Faktoren im Umgang mit innovativen Feedbacktools ein: Persönlicher Austausch, Anonymität/Datenschutz und Schnittstellen/Technologie. 

Am 19. Mai freuten wir uns sehr über den Auftakt der HR Innovation Roadshow in Leipzig, die unser Gründer Prof. Dr. Simon Werther 2016 ins Leben gerufen hat. Die Roadshow war bereits im ersten Jahr 2016 ein voller Erfolg und wurde somit auch in diesem Jahr als Gemeinschaftsprojekt der Deutschen Gesellschaft für Personalführung (DGFP) und des Bundesverband Deutsche Startups (BVDS) fortgesetzt. 

Am 29. und 30. Juni fand der Personalmanagementkongress des Bundesverband der Personalmanager (BPM) in Berlin statt. Wir waren vor Ort und gestalteten die Unconference. Diese stand unter dem Motto “HR Revolution”: Vom Austausch über Fehlern und Scheitern in der Epic-Fail-Session über die Auseinandersetzung mit partizipativen und demokratischen Unternehmensstrukturen (z.B. Holacracy) in der Kill-your-Kings-Session bis hin zur interaktiven Diskussion und Weiterentwicklung verschiedenster Konzepte im HR Barcamp.

New Work auf der HR Expedition mit dem Oldtimerbus erleben

Am 17. und 18. Juli fand erneut die HR Expedition in München statt. Dazu stiegen wir gemeinsam mit zahlreichen interessierten und engagierten Teilnehmern von Mittelstand bis Großkonzern in einen alten Oldtimerbus, um die digitalisierte Arbeitswelten in München zu erkunden. Vom Smart Workspace von Microsoft bis hin zum Arbeits- und Begegnungsraum des Impact Hub Munich sind wir tief in das Thema Arbeitswelt 4.0 und Digitalisierung im Personalwesen eingetaucht. Die HR Expedition wird auch eines unserer HR Events 2018 sein, doch dazu später mehr.

Am 26. Juli drehte sich auf dem Augsburger Personalertag alles um das Thema “Herausforderung Arbeitswelt 4.0”. Zusammen mit unserem Kunden TecAlliance teilte unser Gründer seine Erfahrungen zum Thema “Feedback in Zeiten von Arbeit 4.0” mit den anwesenden Personalern aus der Region.

Zukunft Personal 2017 - HR Startup Village

Vom 19. bis 21. September konnten Sie uns im HR Startup Village auf der Zukunft Personal 2017 in Köln treffen. Das HR Startup Village umfasste in diesem Jahr über 100 HR Startups aus ganz Europa und einmal mehr zeigte sich: HR Innovationen lohnen sich! So wurde unter anderem der HR Innovation Award an insgesamt acht Unternehmen – darunter vier Startups – verliehen. Unser Gründer ist als Experte für die Digitalisierung der Arbeitswelt in der Jury tätig und hielt eine Laudatio auf zwei Münchner Unternehmen, die in der Kategorie “Software und Hardware” gewannen. Außerdem boten wir eine Tour durch das HR Startup Village an, in der wir interessierten Besuchern verschiedenste HR Startups vorstellten. Auch im nächsten Jahr werden wir wieder auf der Zukunft Personal anzutreffen sein – lesen Sie dazu den Ausblick auf HR Events 2018 am Ende dieses Beitrag.

Über das Jahr verteilt haben wir an mehreren HR Tech Slams in Berlin und München mitgewirkt. Wir stellten beispielsweise im Rahmen der Expertenforen des Münchner UnternehmerKreis (MUK) unsere innovative Feedback Toolbox vor, um den anwesenden Personalverantwortlichen neue Ansätze für partizipative und wertschätzende Unternehmenskulturen zu präsentieren.

Auf der Digital Mind Change Konferenz am 26. Oktober in der BMW Welt in München war unser Gründer als Speaker zum Thema “HR in der Arbeit 4.0: digital, agil und neu?” dabei. Die Konferenz unterstützt Transformationsprozesse und regt zum Umdenken an. Zusammen mit anderen Experten wie Stephan Grabmeier und Sven Nemet gab unser Gründer Impulse zu Digitalisierung für HR und befasste sich in der anschließenden Podiumsdiskussion mit aktuellen Entwicklungen hin zu Arbeit 4.0 und New Work. 

Nach sieben erfolgreichen Stationen in in Leipzig, München, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Frankfurt und Berlin fand am 24. Oktober das Finale der HR Innovation Roadshow in Köln statt. Auch in diesem Jahr kamen hunderte Personaler mit zahlreichen HR Startups in Kontakt, womit wir unser vor zwei Jahren definiertes Ziel mehr als übertroffen haben. Aufgrund der positiven Rückmeldung wird die HR Innovation Roadshow zu unseren HR Events 2018 gehören und die Planung der Fortsetzung ist bereits in vollem Gange.

Auszeichnungen für unsere Impulse und unsere Arbeit

Im Juni hieß es für uns: “Wir fahren nach Berlin!” Auf dem Personalmanagementkongress wurde der HR Startup Award verliehen, bei dem wir unter den drei Finalisten waren und unsere Feedback Toolbox als innovative HR Lösung vorstellten. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, vor dem tollen Publikum und der hochkarätigen Jury zu pitchen! 

40 führende HR-Köpfe 2017Am 15. November kam die nächste positive Überraschung: Unser Gründer Prof. Dr. Simon Werther wurde auf dem Talent Management Gipfel vom Personalmagazin als einer der 40 führenden HR-Köpfe 2017 ausgezeichnet. Die Auszeichnung wird alle zwei Jahre von der Redaktion des Personalmagazins an besonders engagierte Manager, Wissenschaftler und Berater/Influencer vergeben. Dabei werden unter anderem die Exzellenz im Fachgebiet und der Machtfaktor in der Branche bewertet. Wir freuen uns sehr mit unserem Gründer über diese besondere Auszeichnung, die uns nur noch weiter anspornt, auch im neuen Jahr innovative Impulse zu setzen!

Instant Feedback und Feedback Apps als Trendthemen

Das Thema Instant Feedback wird immer aktueller und ist mittlerweile in aller Munde. Auch wird der Ruf nach Feedback Apps in Unternehmen zunehmend lauter. Wir beschäftigen uns seit unserer Gründung vor mittlerweile drei Jahren mit Trends und Entwicklungen im Bereich Mitarbeiter Feedback.

Daher freuen wir uns besonders über die immer größer werdende Aufmerksamkeit für diese Themen. Allerdings sind wir der Meinung, dass die Einführung moderner Tools wie beispielsweise einer Feedback App immer mit umgreifenden Veränderungsprozessen im Unternehmen einhergehen sollte. Wir teilen daher gerne unsere diesbezüglichen Erfahrungen, damit Sie das Potenzial Ihrer Feedback App optimal ausschöpfen können.

Publikationen in verschiedensten Fachmedien

Auch in diesem Jahr war es uns ein großes Anliegen, unsere Expertise an unsere Kunden und andere Personaler weiterzugeben. Daher publizierten wir diverse Artikel in Fachzeitschriften. Einen Auszug finden Sie hier:

Die nächsten Publikationen erscheinen direkt im ersten Quartal 2018, beispielsweise ein Überblick über aktuelle Feedbacktrends in der Fachzeitschrift HR Performance sowie ein Herausgeberband zu Arbeit 4.0 im Springer Verlag.

Ausblick auf HR Events 2018

Natürlich werden wir auch im kommenden Jahr viele HR Events mitgestalten und organisieren. Hier können Sie sich bereits einen ersten Überblick über die HR Events 2018 verschaffen:

Wir freuen uns sehr auf alle zukünftigen Herausforderungen und wünschen Ihnen allen einen guten Rutsch in ein glückliches, gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2018! 

Vorheriger Post:

Über den Autor

Franziska Mann

Franziska Mann arbeitet seit ihrem Bachelorabschluss in Psychologie in der Produktentwicklung und im Marketing bei HRinstruments. Dabei fasziniert sie besonders die Kombination aus Psychologie und Technologie und wie sich diese beiden Spannungsfelder miteinander verbinden lassen. Zu ihren Aufgaben gehört u.A. die Betreuung von Kundenprojekten, die Weiterentwicklung von Feedbackinstrumenten, das Verfassen von Publikationen rund um das Thema Digitalisierung & HR sowie die Vertretung des Unternehmens auf Veranstaltungen. Nebenbei absolviert Franziska Mann ihr Masterstudium in Wirtschafts-, Organisations- und Sozialpsychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München, wobei sie einen besonderen Schwerpunkt auf den Bereich Arbeits- und Organisationspsychologie legt.

Ihnen gefällt vielleicht auch: