The Dark Side of Feedback? Podcast zum Zalando Feedback Zonar

In den letzten Tagen hat sich innerhalb kürzester Zeit aufgrund der Berichterstattung der Süddeutschen Zeitung und einem Forschungsbericht der Hans-Böckler-Stiftung eine emotional geführte Debatte um das Zalando Feedback System Zonar entwickelt. Im Mittelpunkt der öffentlichen Diskussion steht der Vorwurf, dass Zalando seine Mitarbeiter mit Hilfe des Feedbacksystems Zonar überwacht und kontrolliert.

Welche Substanz haben diese Vorwürfe? Und was ist wichtig für erfolgreiches Feedback? Um diese Themen geht es in dem aktuellen Gründerszene Podcast, in dem unser Gründer Prof. Dr. Simon Werther als Experte zu Wort kommt.

Zalando Feedback Zonar als Überwachungssoftware?

In der öffentlichen Diskussion ist von Stasi-Methoden und Komplettüberwachung der Mitarbeiter bei Zalando die Rede. Grundlage dafür soll die Feedbacksoftware Zonar bilden, anhand derer die Leistung der Mitarbeiter gegenseitig beurteilt werden kann. 

Im Gründerszene Podcast spricht Simon Werther über Erfolgsfaktoren und Stolpersteine bei Mitarbeiterfeedback. Insbesondere die Differenzierung zwischen Entwicklung und Beurteilung ist dabei ein Thema, nachdem das bei dem aktuell diskutierten Beispiel offensichtlich ungünstig vermischt wird.

Darüber hinaus spielt Transparenz beim Feedbackprozess eine sehr große Rolle. Was passiert mit den Ergebnissen? In welcher Form werden sie weiterverarbeitet? Wie fließen sie in gehaltsrelevante Entscheidungen ein? Die transparente Positionierung und die konsequente Kommunikation in Richtung aller Mitarbeiter sind wichtige Erfolgsfaktoren. Misstrauen und Spekulationen werden dadurch von vornherein bestmöglich vermieden.

Erfolgsfaktoren von Mitarbeiterfeedback

Transparenz ist bereits als zentraler Erfolgsfaktor für Mitarbeiterfeedback genannt worden. Erfolgreiches Mitarbeiterfeedback zeichnet sich darüber hinaus durch ein ausgewogenes Verhältnis von positivem und konstruktivem Feedback aus. Die Forschung zeigt, dass die Akzeptanz von konstruktivem Feedback und Verbesserungsvorschlägen dadurch steigt.

Außerdem ist die übergeordnete Positionierung einzelner Feedbackformate sehr wichtig. Geht es um Entwicklung oder um Beurteilung? Welche Zielsetzung steckt hinter einem Format wie 360° Feedback oder Instant Feedback? Mit welchen Rollen sind verschiedene Stakeholder am Feedbackprozess beteiligt? Wie stehen verschiedene Formate in einer Feedbacklandschaft zueinander?

Das ganze Interview mit Gründerszene und Simon Werther

Mehr hierzu erfahren Sie im Podcast auf der Gründerszene Webseite oder direkt hier.

Vorheriger Beitrag:

Ist einer der folgenden Beiträge für Sie interessant?