Feedback in Zeiten der Agilität – neues Buch im Haufe Verlag

Das neue Buch unseres Gründers Prof. Dr. Simon Werther Feedback in Zeiten der Agilität ist jetzt im Haufe Verlag erschienen. Dabei stehen digitale Feedbackinstrumente genauso im Mittelpunkt wie analoge Methoden und Ansätze, um eine Feedbackkultur nachhaltig und langfristig zu gestalten.

Agilität als Anpassungsfähigkeit von Unternehmen und Feedback als Partizipation und Rückkopplung zwischen Mitarbeitenden, Führungskräften und anderen Stakeholdern werden im Buch verknüpft betrachtet. Schließlich bewegen diese Themen beinahe alle Organisationen, die Strukturen und Prozessen sowie die Unternehmenskultur zukunftsfähig verändern möchten.

Feedbackkultur auf verschiedenen Ebenen vorantreiben

Die Veränderung der Feedbackkultur innerhalb eines Unternehmens ist das langfristige Ziel, das viele Organisationen aktuell anstreben. Das hängt auch damit zusammen, dass Feedback und Agilität maßgeblich zusammenhängen – nicht ohne Grund sind Retrospektiven essentieller Bestandteil von Scrum. Dabei stehen unterschiedliche analoge Methoden und digitale Feedbackinstrumente zur Verfügung, um Veränderungen auf den Weg zu bringen und einen Kulturwandel anzustoßen.

Individuumsbezogene Feedbackinstrumente können etablierte Formate wie 360° Feedback, Feedback für Führungskräfte oder Mitarbeitergespräche, aber auch moderne Feedbacktools wie Instant Feedback und Peer Feedback sein. Team- und projektbezogene Feedbackinstrumente reichen von Teamfeedback über Projektfeedback bis hin zu umfassenden Teamdiagnosen. Organisationsweite Feedbackinstrumente für alle Mitarbeitenden oder eine Stichprobe daraus sind beispielsweise Mitarbeiterbefragungen und Pulsbefragungen.

Feedbacklandschaft mit vielfältigen Feedbackinstrumenten

Die letzten Jahre hat unser Gründer bei HRinstruments und darüber hinaus unzählige Einführungen von neuen Feedbackinstrumenten in Unternehmen verschiedenster Branchen begleitet. Dabei zeigt sich, dass eine unternehmensspezifische Feedbacklandschaft mit vielfältigen Feedbackinstrumenten, die auf unterschiedlichen Ebenen ansetzen, der erfolgsversprechendste Ansatz ist.

Genau das wird im Buch Feedback in Zeiten der Agilität aus unterschiedlichen Perspektiven und mit umfassenden Praxisfällen beleuchtet. Erfahrungen von unseren Kunden A1 Telekom Austria Group, SCHOTT, Stadtwerke München und der Techniker Krankenkasse fließen dabei in das Buch ein, um Praxiserfahrungen mit wissenschaftlichen Erkenntnissen zu kombinieren.

Evidenzbasierte Entscheidungen auf Basis des Buchs Feedback in Zeiten der Agilität treffen

Genau das ist der Anspruch von Feedback in Zeiten der Agilität: Evidenzbasierte Entscheidungen auf einer fundierten Ebene zu treffen, die wissenschaftliche Befunde mit praktischen Erfahrungen kombiniert.

Haben Sie Interesse an diesen Themen? Weitere Informationen zum Buch finden Sie direkt beim Verlag. Wenn die Gestaltung einer digitalisierten Feedbacklandschaft und die Einführung einzelner Feedbackinstrumente für Sie interessant sind, dann melden Sie sich gerne direkt bei uns.

 

Ist einer der folgenden Beiträge für Sie interessant?