Sie interessieren sich für Organisationsweite Feedbackinstrumente?

Organisationsweite Feedbackinstrumente spielen in einer erfolgreichen Feedbacklandschaft eine große Rolle. Das bekannteste Format ist zweifellos die Mitarbeiterbefragung, die in größeren zeitlichen Zyklen durchgeführt wird. In den letzten Jahren haben sich auch Pulsbefragungen etabliert, die organisationsweite Feedbackinstrumente um eine kontinuierliche Variante ergänzen.

Doch auch Instant Feedback oder Change Monitoring sind auf organisationaler Ebene wichtig, um Veränderungsprozesse zielgerichtet zu begleiten und zu steuern. Mit unserer Feedback Toolbox bieten wir deshalb zahlreiche Ansatzpunkte, um die gesamte Bandbreite von Feedbackinstrumenten auf organisationaler Ebene in einer Plattform zu integrieren.

Seminar Mitarbeiterbefragung von Dr. Simon Werther an der Ludwig-Maximilians-Universität München
Mitarbeiterbefragung, Organisationsweite Feedbackinstrumente, Pulsbefragung

Seminar Mitarbeiterbefragung von Dr. Simon Werther an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Am 03. Dezember 2015 hält Dr. Simon Werther an der Ludwig-Maximilians-Universität München ein Seminar zu Mitarbeiterbefragungen als Steuerungs- und Entwicklungsinstrumente. Das Seminar kann über die Externe Weiterbildung der Ludwig-Maximilians-Universität von interessierten Praktikern gebucht werden. Inhalt in diesem Seminar Mitarbeiterbefragung Mitarbeiterbefragungen sind etablierte Instrumente in vielen Organisationen. Allerdings werden sie in vielen Fällen noch nicht als […]
Mitarbeiterbefragung
Mitarbeiterbefragung, Organisationsweite Feedbackinstrumente, Pulsbefragung

Mitarbeiterbefragung

Feedbackinstrumente auf der Ebene der Organisation sind insbesondere Pulsbefragungen, Change Monitoring und Mitarbeiterbefragungen. Folgende Definitionsmerkmale gelten dabei nach Borg (2003) und Bungard et al. (2007) für Mitarbeiterbefragungen: Befragung von Mitarbeitern (Vollerhebung oder Stichprobenerhebung) Freiwillige Basis der Befragung sowie Gewährleistung der Anonymität Verwendung einer sozialwissenschaftlichen Methode der Datenerhebung (z.B. standardisierter Fragebogen) Systematische Erfassung (z.B. von Meinungen, […]
Mitarbeiterbefragung als strategisches Steuerungsinstrument: Verbreitung und Zielsetzung in Unternehmen
Mitarbeiterbefragung, Organisationsweite Feedbackinstrumente, Pulsbefragung

Mitarbeiterbefragung als strategisches Steuerungsinstrument: Verbreitung und Zielsetzung in Unternehmen

In Unternehmen sind unterschiedlichste Controlling-Instrumente gängige Praxis und nicht mehr aus dem Unternehmensalltag wegzudenken – das Spektrum reicht dabei von Balanced Scorecards bis hin zu SWOT-Analysen. Umso überraschender ist es allerdings, dass selbst in Großunternehmen die Mitarbeiterbefragung noch nicht zum Standardrepertoire gehört, um mitarbeiterbezogene Aspekte zu überwachen und zielgerichtet zu steuern.
Vortrag zur Feedbackkultur 2.0 von Dr. Ralph Woschée auf der Zukunft Personal
360° Feedback, Feedbackkultur, Pulsbefragung

Vortrag zur Feedbackkultur 2.0 von Dr. Ralph Woschée auf der Zukunft Personal

Unser wissenschaftlicher Partner Dr. Ralph Woschée wird auf der Zukunft Personal, der führenden Personalmesse im deutschsprachigen Raum, einen Vortrag halten. In seinem Vortrag “Feedbackkultur 2.0: Hintergründe, Chancen und Grenzen” wird er insbesondere auf die Anforderungen an zeitgemäßes und innovatives Führungskräftefeedback, 360°-Feedback und auch auf Mitarbeiterbefragungen aus wissenschaftlicher Perspektive eingehen.
Simon Werther referiert mit Ralph Woschée auf BDP-Kongress für Wirtschaftspsychologie
Feedback für Führungskräfte, Feedbackinstrumente, Mitarbeiterbefragung

Simon Werther referiert mit Ralph Woschée auf BDP-Kongress für Wirtschaftspsychologie

Wir freuen uns sehr, dass unser Geschäftsführer Dr. Simon Werther am 15. Mai 2015 gemeinsam mit Dr. Ralph Woschée auf dem Kongress der Sektion Wirtschaftspsychologie des Berufsverbands Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) in Göttingen referiert. Unser Vortragsthema lautet “Feedbackinstrumente in Organisationen – Interdisziplinäre Erfolgs- und Zukunftsgeschichten“.